Orgel

Orgel Westenbrügge ist finanziert – über Spenden freuen wir uns trotzdem, z.B. für die Reparatur der Fenster und die Schaffung einer Lüftungsmöglichkeit

Kirche Westenbrügge – Die Orgel

Wir freuen uns, dass die Orgel nun wieder aufgebaut ist und spielbar ist. Leider haben sich die Kosten etwas erhöht: damit das Pedal besser als vorher spielbar ist (es war immer problematisch!), musste die Konstruktion des Pedals geändert werden. Das kostet noch einmal ca. 650 Euro zusätzlich.
Mit einem Festgottesdienst am Erntedanktag, 6. Oktober 2013 wurde die Orgel eingeweiht. Zu diesem besonderen Anlass kam Kirchenmusikdirektor Kienast aus Wismar und hat an diesem Tag die Orgel gespielt.

Die Orgel vor dem Ausbau 2000
Die Orgel vor dem Ausbau 2000

Rückblick:
Für das Jahr 2012 hatte die Kirchengemeinde sich ein weiteres Projekt vorgenommen: Den Wiederaufbau der Orgel. Etwa 1893 wurde sie von dem Rostocker Orgelbauer Julius Schwarz mit einem Manual, Pedal und sieben Registern in Westenbrügge in neugotischem Stil errichtet.
Das Instrument musste 2000 wegen nötiger Bauarbeiten am Gewölbe ausgebaut werden. Seitdem “schlummert” es in der Sakristei und ist dort im Laufe der Zeit durch die schlechte Lagermöglichkeit erheblich beschädigt worden. Nach den inzwischen abgeschlossenen Bauarbeiten und der Neuausmalung der Kirche (2005) ist es nun möglich, die Orgel restaurieren und wieder an ihren ursprünglichen Standort auf der Westempore der Kirche aufzubauen. Die Landeskirche und die Landesdenkmalpflege unterstützen das Projekt zu je einem Drittel. Die Kirchengemeinde muss einen Eigenanteil von ca. 4.500 Euro aufbringen.

Über Spenden freuen wir uns natürlich sehr:
Kirchengemeinde Westenbrügge
Volks- und Raiffeisenbank eG
BLZ 13061078
Konto 4504 682
Verwendungszweck: Orgelrestaurierung

Informationen zu den anderen Projekten: