Relieftafel

← zurück zur Chronik

Die Relieftafeln des Neubukower Kirchturms

Diese Relieftafeln finden sich hoch oben an der West- und Nordseite unseres Neubukower Kirchturms. Jeweils zwei dieser Tafeln sind in das Mauerwerk eingefügt worden: zweimal Maria, die Mutter Jesu, und zweimal der Heilige Nikolaus, der uns vor allem durch seinen Namenstag, dem 6. Dezember, ein Begriff ist.

Maria und Nikolaus
Maria und Nikolaus

Nikolaus lebte im 4. Jahrhundert in Kleinasien, in der Stadt Myra, und war dort Bischof. Zahlreiche Legenden ranken sich um sein Leben. In den Kirchen des Ostseeraumes kommt Nikolaus häufig vor (als Nikolaikirchen in jeder Hansestadt), weil er der Schutzpatron der Seefahrer ist. Dieses Patronat beruht auf einer Legende, nach der Nikolaus kraft seines Gebetes drei Pilger aus Seenot errettet haben soll.
Dies könnte ein Grund für die Anbringung dieser Tafeln sein, denn der Kirchturm diente in früheren Zeiten als Seezeichen, als er noch vom Meer aus zu sehen war. Eine weitere Erklärung aber könnte sein, dass nach alter Überlieferung die Nordwestseite einer Kirche dem Bösen gegenübersteht, dem nun Nikolaus und Maria entgegenwirken.

Wer sich schon einmal genauer die Kirchen Wismars angesehen hat, wird bemerkt haben, dass sich am Giebel des Südanbaus der dortigen Nikolaikirche (nahe am Bahnhof) und auch an der Georgenkirche genau solche Relieftafeln mit dem heiligen Nikolaus und der Maria befinden. Mit Sicherheit stammen unsere die Tafeln aus derselben Werkstatt in Wismar!

Jörg Utpatel

Foto: Maria mit Jesus (links) und der heilige Nikolaus (Aufnahme: Jörg Utpatel, 1999)

Hier finden Sie Informationen über: