J. Reimann

Wenn ich am Morgen die Losungen oder in der Bibel Worte zur Passionszeit lese, denke ich, dass Gott mich gerade in dieser Zeit fragt: Wer bin ich für Dich?
Heute habe ich zum Frühstück das Radio angemacht, in der Hoffnung auf ein paar schöne Oldies. Es kam ein Lied was mich berührt hat.
Wir leben an der Küste, kennen Wind und Sturm und wer schon einmal ein Unwetter auf See miterlebt hat, der weiß um die Gefahren und auch durchaus um die Ängste.
In jedem Leben gibt es Sturm, Unwetter, Sonne und ruhige See, wir alle haben unsere Ängste, doch wenn wir Gott auf dem Sender haben, ist seine Hilfe und Vergebung bei uns …
Das Lied … Gott muss ein Seemann sein
Keiner geht verloren.
Keiner bleibt allein.
Er lässt seine Mannschaft nicht allein.
In diesem Sinne und mit Gottes Wort durch die Zeit.